Die Zukunft ist schon da

„Zukunftssicher aufstellen“ lautet eines der verwegenen Versprechen, mit denen Umstrukturierungen in den Verlagen etikettiert werden – verwegen deshalb, da niemand die Zukunft kennt. Es werden daher Rezepte wie Synergien & Co. angewendet, die die Konzerne schützen sollen. Wie man jedoch den Journalismus fit für die Zukunft machen soll, das interessiert nur wenige. weiterlesen…

Medienprofis kommentieren Stuttgarter Redaktionsfusion

Stuttgarter Zeitung und Stuttgarter Nachrichten werden fusionieren: Zwei Zeitungen in einer Landeshauptstadt teilen sich ab Mai 2016 nur noch eine Redaktion. Kritiker befürchten eine weitere Reduzierung der Pressevielfalt, motiviert durch eine rein betriebswirtschaftliche Entscheidung. Mit der Unterzeichnung eines Eckpunktepapiers endeten am 07. Juli die wochenlangen Verhandlungen zwischen Geschäftsleitung und Betriebsräten. Die Online-Redaktionen von Stuttgarter Nachrichten weiterlesen…

Karte: Zeitungen in Baden-Württemberg

In der Zeitungen_in_BW_2014_Q4 haben wir die Zeitungstitel in Baden-Württemberg und ihre jeweiligen Gesamt-Auflagen laut IVW 4-2014 (Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V.) aufgelistet. (s. Grafik unten) Da diese Daten aus verschiedenen, öffentlich zugänglichen Datenbanken zusammengestellt wurden, bitten wir ggf um Korrektur oder Ergänzung: Wenn Sie einen Fehler finden oder ein Titel Ihrer Ansicht weiterlesen…

Angst essen Seele auf. Der Journalist und Autor Bruno Schirra auf dem baden-württembergischen Journalistentag 2015

Bruno Schirras Name war zum ersten Mal einem breiten Publikum bekannt geworden, als aufgrund eines seiner Artikel 2005, der vertrauliche Akten des Bundeskriminalamts zitierte, die Redaktionsräume des Cicero und sein Privathaus durchsucht worden waren. Gegen Schirra wurde wegen Offenbarung von Dienstgeheimnissen Anklage erhoben. Tatsächlich aber ging es bei dem Verfahren um die Pressefreiheit, nämlich um weiterlesen…

Global-regional-digital: Das Radio als Smartphone-Medium

Nach wie vor wird in Deutschland sehr viel Radio gehört, zunehmend auch über das Internet. Die schon gar nicht mehr so neuen Streaming-Angebote existieren nebenher und die Hörer-Bindung zu den lokalen Sendern scheint noch intakt. Das wird nur durch hohen Arbeitseinsatz der Hörfunk-Journa­listinnen und -Journalisten ermöglicht. Wer heute Radio macht, macht auch Internet und twittert weiterlesen…

Blickpunkt 3-2014: Global-regional-digital — Das Radio als Smartphone-Medium

Nach wie vor wird in Deutschland sehr viel Radio gehört, zunehmend auch über das Internet. Die schon gar nicht mehr so neuen Streaming-Angebote existieren nebenher und die Hörer-Bindung zu den lokalen Sendern scheint noch intakt. Das wird nur durch hohen Arbeitseinsatz der Hörfunk-Journalistinnen und -Journalisten ermöglicht. Wer heute Radio macht, macht auch Internet und twittert weiterlesen…

Lassen Sie nur, das kann doch die Maschine schreiben

Als in den vergangenen Wochen unter dem Label „Roboterjournalismus“ die Meldung durch die Medien ging, dass sich die einfachen Texte nun von selber schreiben, war die Aufregung groß. „Mein Chef ist ein Computer“, titelte etwa das Handelsblatt und berichtete, dass noch diesen Sommer die Stuttgarter Kommunikationsagentur Aexea ein Sportportal starten will, das ganz ohne Journalisten weiterlesen…