Kategorie-Archiv: Technologiepark Karlsruhe

LVL UP! GAMEFORGE IM TPK

LVL UP! oder – ausgeschrieben – „Level up“ ist ein bekannter Begriff aus Rollenspielen: Der Avatar sammelt Erfahrungen und steigt im Spielverlauf auf. Erreicht er die nächste Stufe (das nächste Level), lautet die Erfolgsmeldung LVL UP! Die Gameforge AG, eines der weltweit erfolgreichsten Unternehmen im Bereich Free-to-play Online-Games, hat sich für eine neue Spielrunde im Technologiepark entschieden und den Mietvertrag mit dem TPK verlängert. „LVL UP“ heißt dabei nun, dass in diesem Level Umbauten in den Büroräumen von Gameforge „freigeschaltet“ sind. PDF

Alles, was fließt

„Wir bei Bürkert sind fasziniert von allem, was fließt. Egal, ob wir es messen, steuern oder
regeln“, steht in der Unternehmenspräsentation von Bürkert Fluid Control Systems. Das 1946
gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Ingelfingen hat heute weltweit 2.500 Mitarbei-
terinnen und Mitarbeiter, mehr als 1.400 davon arbeiten in Deutschland. Bürkert exportiert
80 % seiner Produkte, die Fertigung ist (mit einer sehr hohen Fertigungstiefe) vor allem in
Deutschland angesiedelt, ein Großteil davon im benachbarten Hohenlohe. PDF

 

scope 2-2015: Vier Profis für den perfekten Park

Vier Profis für den perfekten Park: Eine perfekte Infrastruktur sollte man nicht bemerken, diese Regel gilt auch für ein Büro (-Gebäude). Im Technologiepark heißt das: die Tiefgarage ist gefegt und ausgeleuchtet, das Treppenhaus ist makellos sauber, alle Lampen funktionieren, die Türen schließen, nirgendwo liegen Schmutz oder Unrat herum, die Temperatur ist genau richtig. Als Mieter des Technologieparks hat man sich daran gewöhnt, dass die Waschräume morgens so aussehen,
als hätte sie noch nie jemand besucht und die Konferenzräume eine Herausforderung
für die Abteilung Spurensicherung wären. PDF: Magazin für den Technologiepark Karlsruhe

 

VKSI-Magazin #10 – „Agilität versus Architektur“

VKSIMagazin_10_1Im 10. VKSI-Magazin nimmt wie immer das Thema Softwarequalität eine große Rolle ein. Weitere Highlights aus dem Inhalt: Karlsruher Entwicklertag 2014: „Heimvorteil – Softwarequalität aus Deutschland“. Software-Sicherheit und Qualität, Wibu-Systems feiert 25 jähriges Jubiläum, Gründer Oliver Winzenried spricht im Interview über Softwareschutz und Lizenzierung. Im „ Karlsruher Softwaregespräch“ diskutieren Professor Ralf Reussner, Christian Popp und Matthias Grund unter dem Titel „Agilität versus Architektur“. Matthias Hornberger, Vorstandsvorsitzende rdes Cyberforums, würdigt in seiner aktuellen Kolumne „Cybertrends“ Karlsruhes herausragende Reputation als IKT-Region. Wie man subjektive Urteile quantifizierbar macht, beschreibt Jan-Hendrik Spieth von der Audials AG im Artikel „Usability-Qualität messen“. Das CyberForum stellt „Seminaut“, sein neues Format für die Weiterbildung vor. Außerdem haben wir eine große Anzahl interessanter Stellenanzeigen veröffentlicht.